Konzept für Wiederaufbau ist in Arbeit

Obwohl die Hilfsgütertransporte noch im vollen Gange sind, arbeiten wir zusammen mit Josef Einwaller, Axel Naglich, Christina Hirber und Stephan Keck an einem Konzept zum Wiederaufbau. Ende des Sommers wird eine Gruppe Österreicher nach Nepal reisen um vor Ort den Bau von Unterkünften zu starten bzw. zu begleiten. Wir werden in den betroffenen Gebieten die Materialien kaufen und auch einheimische Handwerker zur Hilfe anstellen um die Gesamtausgaben nach Nepal fließen zu lassen. Dies hilft hoffentlich zu kleinen Teilen der Wirtschaft unter die Arme zu greifen. Demnächst wird es ein Meeting geben bei dem unsere drei Organisatoren die Einzelheiten erörtern werden.


Sachspenden:
Wir werden immer wieder gefragt ob es noch möglich ist Sachspenden abzugeben. Da wir jetzt über 52t Hilfsgüter nach Nepal geschickt haben, und sich seit kurzem die Zollregulierungen so drastisch verändert haben, macht es wenig Sinn weitere Hilfsgüter zu senden. Stattdessen sind wir auf finanzielle Hilfe angewiesen um den Wiederaufbau zu realisieren. Wer trotzdem Sachspenden hat (Zelte, Isomatten, Schlafsäcke) bitten wir um Anruf für weitere Vorgangsweise:
Tel.Nr.: 0043 5242 93513 MO – FR 8-12 Uhr

Vielen Dank